Die Akte Schweizer Straße

Die Akte Schweizer Straße

„Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten mit einschließt“ Berthold Brecht

Ungläubig und fassungslos mussten nicht nur die unmittelbaren Anwohner an diesem nasskalten Januarmorgen mit ansehen, wie unserem Ort innerhalb kurzer Zeit eine weitere, wohl kaum mehr verheilende Wunde zugefügt wurde. Entgegen aller menschlichen Vernunft und möglicherweise auch entgegen den gesetzlichen Bestimmungen wurden innerhalb weniger Stunden die beiden letzten Grundstücke des kleinen Wäldchens im Ortszentrum völlig baumfrei gemacht.

Die Akte Schweizer Straße

VON CARSTEN SICORA

Ohne Rücksicht auf das Ortsbild einer ohnehin schon zerzausten Waldsiedlung wurde ohne ersichtliche Notwendigkeit völlig gesunder Baumbestand gerodet, um „Baufreiheit“ zu schaffen. Wie war so etwas möglich? Hatten nicht erst vor einigen Wochen die Gemeindevertreter durchgesetzt, dass konsequent die Bestimmungen der Baumschutzsatzung in Wildpark-West eingehalten werden sollten? Wurde nicht sogar auf Vorschlag der Bürgerinitiative genau zu diesem Zweck ein externer Sachverständiger eingesetzt? Doch während auf den Nachbargrundstücken um jeden Baum gerungen, das schwierige Für und Wider der Standfestigkeit alter Bäume abgewogen wurde, ist hier mit wissentlicher Duldung der Bürgermeisterin und aktiver Beteiligung der Gemeindeverwaltung Kahlschlag vollzogen worden. 91 Bäume waren es diesmal, davon 35 Bäume, die unter die Baumschutzsatzung fielen. Nun dürfte auch der letzte Einwohner begriffen haben, wie ernst es um die Waldsiedlung bestellt ist. Die Worte von Frau Hoppe aus dem Frühjahr 2018 dürften denjenigen, die sich seit Jahren ehrlichen Herzens für den Erhalt der Waldsiedlung einsetzen, wie Hohn in den Ohren klingen: „Seien Sie versichert, dass meinem Fachbereich Bauen, Ordnung und Sicherheit sowie auch mir der Schutz der Bäume in Wildpark-West ein großes Anliegen ist.“ In mehreren Pressemitteilungen und Stellungnahmen, so auch im Februarheft des von der Bürgermeisterin herausgegebenen Havelboten, versicherte die oberste Verwaltungsangestellte, dass die Gemeinde keine Einflussmöglichkeit gehabt habe. Doch lassen wir die Fakten sprechen:

16. Januar 2018

Vor-Ort-Besichtigungstermin der Forst zur Feststellung, ob die Waldeigenschaft für das Grundstück 5a gegeben ist. Es wird festgestellt, dass die beiden Grundstücke Nr. 5a und 5b mit Forstpflanzen bestockt sind. Da die Fläche der beiden nebeneinander liegenden Grundstücke zu klein im Sinne des Waldgesetzes ist, wird zusätzlich noch das Grundstück Schweizer Straße 5c herangezogen, um die notwendige Flächengröße zur Waldfeststellung zu erreichen. Ein gängiges Verfahren aus Sicht der Forstbehörde. Zwar war das Grundstück 5c zum Zeitpunkt der Begehung nicht mehr mit Forstpflanzen bestockt und alle Bäume gefällt, doch „ … Da die Flächengröße in der Gesamtbetrachtung größer als 2.000 Quadratmeter ist und die Ausprägung in Form einer geschlossenen Bestockung mit Forstpflanzen besteht, wird die Waldeigenschaft erfüllt.“

Die Festsetzungen des Textbebauungsplanes Wildpark-West [ … ], einschließlich seiner grünordnerischen Festsetzungen sind zu beachten und einzuhalten. […] Die Baumschutzsatzung der Gemeinde Schwielowsee ist zu beachten.
Auflagen zur Baugenehmigung Az-Nr.: 00063–18–20 der Unteren Bauaufsichtsbehörde vom 5. Dezember 2018

31. Januar 2018

Stellungnahme der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) zum Grundstück 5a: „Die Baumschutzsatzung und das Bundesnaturschutzgesetz sind zu beachten.“

1. Februar 2018

In einer Stellungnahme der Gemeindeverwaltung zu den Baugrundstücken Nr. 5a und 5b der Schweizer Straße wird bestätigt, dass sich die Grundstücke im Bereich gemeindlicher Satzungen befinden, so etwa im Bereich der Baumschutzsatzung.

5. Februar 2018

Antrag des Bauherren auf Umwandlung von Wald in eine andere Nutzungsart für das Grundstück 5a, Grundstücksgröße: 813 Quadratmeter.

21. Februar 2018

Nachforderung der Forstbehörde zu Unterlagen der beantragten Waldumwandlung Grundstück 5a und Korrektur der zur Umwandlung …

Lesen Sie im Magazin den ganzen Beitrag:

Shop

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.